Trichomonaden-Infektionen beim Wellensittich


Wie kommt es zur Infektion Ihrer Tiere?

Wellensittiche die aus größeren Gruppen stammen (Zoofachgeschäft, Züchter, Tierheim, etc.) sind oftmals Träger von kleinen einzelligen Parasiten:

 

den sog. Trichomonaden.

 

Oftmals sieht man neuen Vögeln nicht an, dass sie Träger dieses Parasiten sind.

Auch testen nur wenige Verkäufer, Züchter, Zoofachgeschäfte & Tierheime ihre Wellensittiche auf einen Befall mit Trichomonaden, da dies mit einem gewissen Aufwand (s.u.) verbunden ist.


Wie wird auf  Trichomonaden getestet?

Tierärzte, die sich auf die Behandlung von Vögeln spezialisiert haben, führen den erforderlichen Kropfabstrich zum Nachweis von Trichomonaden routiniert durch.

Kropfabstrich beim Wellensittich  - einfach & schnell von einem versierten Tierarzt durchzuführen

Kropfabstrich beim Wellensittich

- einfach & schnell von einem versierten Tierarzt durchzuführen -

Genommene Tupfer werden im Anschluß an die Entnahme in physiologischer Kochsalzlösung ausgewaschen & die gewonnene Waschlösung unter dem Mikroskop begutachtet. Aufgrund ihrer Beweglichkeit lassen sich Trichomonaden nämlich gut "unterm Mikroskop" nachweisen.

Trichomonaden unter dem Mikroskop

- schon im Nativpräparat lassen sich Trichomonaden gut nachweisen -

Das mit der Untersuchung verbundene Risiko ist übrigens als sehr sehr gering für Ihren Wellensittich zu werten.


Wie aufwendig ist die Behandlung von Trichomonaden?

Leichte Befälle lassen sich schnell & einfach in den Griff bekommen.

 

Problematisch wird es allerdings, wenn das Allgemeinbefinden des Tieres bereits beeinträchtigt ist, der Vogel also "krank" ist. Dann muss nämlich neben der Bekämpfung der Parasiten auch eine Stabilisierung des Gesamtzustandes des Wellensittichs erfolgen.

 

Deshalb empfiehlt es sich  JEDEN neuen Wellensittich auf Trichomonaden untersuchen zu lassen BEVOR er in eine bereits bestehende ("negativ getestete") Gruppe darf.

Das erspart Ihnen & Ihren Lieblingen viel unnötiges Leid.


Wie sehen kranke Vögel aus & wie werden Trichomonaden übertragen?

Typischerweise würgen betroffene Wellensittiche &

weisen ein verklebtes Federkleid im Kopf-, Kropf- & Brustbereich auf. 

 

Bleiben die Wellensittiche übrigens unbehandelt, so kann es in schwerwiegenden Fällen

zu Kropfdurchbrüchen kommen (s.u.).

Kropffistel beim Wellensittich  bedingt durch hgr. Trichomonaden-Infektion

Kropffistel beim Wellensittich

bedingt durch hgr. Trichomonaden-Infektion

Trichomonaden werden durch gegenseitiges Füttern sehr leicht & schnell

von Wellensittich zu Wellensittich übertragen,

weshalb davon auszugehen ist, dass bei Nachweis von Trichomonaden bei EINEM Tier

einer Gruppe ALLE Vögel der Gruppe Trichomonadenträger sind.

Nicht selten passiert es übrigens, dass Wellensittiche die bereits länger im Haushalt gelebt hatte (& gar nicht die "neuen" Vögel) krank werden.


Take-home messages

Trichomonadenbefall tritt bei Wellensittichen sehr häufig auf.

Leichte Trichomonaden-Infektionen sind gut behandelbar!

Demgegenüber können unbehandelte schwere Befälle zum Tod der Tiere führen!

Vermeiden Sie unnötige Risiken - lassen Sie Ihre Wellensittiche testen!


Kontakt

0699 181 193 11


(c) Die Rechte aller Bilder & Videos - sofern nicht anders gekennzeichnet - liegen bei der Inhaberin dieser Webseite; die Verwendung durch Dritte bedingt grundsätzlich eine Erlaubnis der Inhaberin.